Menü

Tschechien zählt mit seiner Fläche zu den kleineren Ländern Europas, doch sein Eisenbahnnetz ist eines der größten. Es liegt im Herzen Europas und ist perfekt an internationale Bahnstrecken angebunden. Auch die Anreise aus Deutschland ist entspannt und komfortabel und entlang der Elbe mit der Kulisse des Nationalparks Sächsisch-Böhmische Schweiz schon eine Augenweide. Übrigens startete die erste Eisenbahnlinie auf dem europäischen Festland im südböhmischen Budweis (1828). 2021, fast 200 Jahre später, feiern wir das Europäische Jahr der Schiene. Erkunde Tschechien auf nachhaltige Art und Weise wie die Locals!

Westböhmen

Auf Reisen sucht man oft einen roten Faden, doch noch schöner ist es, einen blauen zu haben – einen Fluss. Beobachte während deiner Reise mit dem Zug die Entwicklung des Stromes und die wechselnden Kulissen. Du möchtest auch mal aussteigen und ins Wasser springen, ein Stück paddeln oder den Radweg am Ufer genießen? Dann nichts wie los an den Fluss Eger. Starte im Norden in der schönen Stadt Litoměřice, dort wo die Eger mit der Elbe zusammenfließt. Oder beginne im Süden, an der Quelle der Eger im fränkischen Fichtelgebirge, und lege einen ersten Stopp in der gleichnamigen Stadt Eger (tschech. Cheb) ein. In der historischen Stadt kannst du über den pittoresken Markplatz schlendern oder es dir an einem der zwei Stauseen gut gehen lassen: dem Eger-Stausee oder dem beliebten Stausee Jesenice, an dem kein Wassersportwunsch unerfüllt bleibt. Cheb ist außerdem der perfekte Ausgangspunkt, um das berühmte westböhmische Bäderdreieck Franzensbad – Marienbad – Karlsbad mit dem Zug zu erkunden. Bleibe auf dem Wasserweg und paddle den Abschnitt zwischen Loket, dem wunderschönen mittelalterlichen Städtchen mit Burg, und dem größten Kurort Tschechiens, Karlsbad. Solltest du unterwegs unfreiwillig im Egerwasser baden gehen, kannst du dich anschließend mit einem wohltuenden Heilbad in den zwölf heißen Karlsbader Heilquellen oder mit dem als 13. Heilquelle bekannten Kräuterlikör Becherovka aufmuntern lassen. Fahre dann weiter mit dem Zug oder Rad entlang der Eger und denk daran, ab und zu anzuhalten, denn die Eger mit ihren Städten ist wie eine Kette voller Perlen: Kadaň, Klášterec, Kynšperk, Ostrov. Am Ende wartet die Stadt Teplice, Tschechiens ältester Kurort, auf dich. Sollte das Wetter dort etwas kühler werden, kannst du dir eine warme Wassererholung im Thermalium gönnen.


Mehr Infos unter: www.visitczechrepublic.com

Übernachtungs-

angebote

Hotels, Pensionen &

andere Unterkünfte

Mobilität vor Ort

Mobilität vor Ort –

gut vernetzt und

flexibel im Urlaub

Shuttleservice >
Taxiunternehmen >
Autovermietung >

Gästekarte

Vor Ort Vorteile

genießen und sparen

Wassersport- /

Fahrradverleih

Wasserportschulen &

Fahrradverleih

Wassersportangebote

Wassersport-

angebote

  • Bootsverleih

  • Segeln

  • Surfen / Kiten

  • Wasserski /SUP

  • Tauchen

  • Wassersportschulen

  • Rafting / Kanu

  • Angeln

  • u. v. m.

Bademöglichkeiten

Bade-

möglichkeiten

  • Stausee Skalka - 3,78 km²

  • Stausee Nechranice - 13,38 km²

  • Stausee Kadaň - 0,67 km²

  • Fluss Eger - 300km

  • Freibäder

  • Hallenbäder

  • Badeparks

Strand

Kilometer

300

Strandkilometer gesamt

Webcam

Anreise mit der Bahn

Zielbahnhof:

Cheb, Karlovy Vary, Teplice hlavni nadrazi (Bahnhof)

Anreise mit

der Bahn