Menü

Mittelalterliche Paläste und Kirchen, die älteste Universität Europas, Museen und Veranstaltungen – Bologna ist eine der schönsten Kulturstädte Italiens. Mit der Bahn ist die quirlige Hauptstadt der Region Emilia-Romagna täglich in nur wenigen Stunden und mit vielen Direktverbindungen zu erreichen. Für eine Entdeckungstour durch die Stadt brauchst du kein Auto, Bologna lässt sich wunderbar zu Fuß oder stilecht auf einer Vespa erkunden.

Bologna

Die Landeshauptstadt Bologna beeindruckt mit zahlreichen Schmuckstücken mittelalterlicher Baukunst. Hier befindet sich unter anderem der Sitz der 1088 gegründeten und somit ältesten Universität Europas, zu deren berühmten Alumni Dante, Erasmus von Rotterdam und Kopernikus gehören. Nur einen Steinwurf entfernt befindet sich die Piazza Maggiore. Der Platz ist umgeben von den repräsentativsten Bauwerken der Stadt, eingebettet in perfekte Harmonie. Du findest dort beispielsweise die Basilika San Petronio, erbaut auf Wunsch der Bürger Bolognas. Beinahe untrennbar mit der Piazza Maggiore verbunden sind auch die Piazza del Nettuno mit einem der Wahrzeichen der Stadt, dem Neptunsbrunnen, und die Piazza Re Enzo mit dem gleichnamigen, schlichten Palast aus dem 13. Jahrhundert. Im imposanten Backsteinpalast Loggia dei Mercanti werden seit dem 14. Jahrhundert die Handelsaktivitäten der Stadt geregelt. Das Turm-Duo Garisenda und Asinelli, übrig geblieben von über 100 Hochhäusern, beschert Bologna den Spitznamen Manhattan des Mittelalters. Typisch für Bologna sind auch die wunderschönen gewölbten Laubengänge, die sich über gut 40 Kilometer durch die Stadt ziehen und viele der prächtigen Plätze, Kirchen und Paläste miteinander verbinden. Sie stehen auf der Liste jener Kulturdenkmäler, die in diesem Jahr auf eine Klassifizierung der UNESCO hoffen dürfen – als einziger Ort Italiens hat es Bologna damit in die engere Auswahl für 2021 geschafft. Bologna ist jedoch nicht nur eine lebendige Universitätsstadt, sondern auch die Heimat einiger unserer liebsten kulinarischen Importe. Köstlichkeiten wie Tortellini, Mortadella, Lasagne oder das allseits beliebte Bolognese – in Italien als „ragù“ bekannt – lassen sich hier im Original verkosten. Aufgrund des gehaltvollen Essens ist Bologna auch unter ihrem liebevoll gewählten Spitznamen „la grassa“ (dt. „die Fette“) bekannt. Tipp: In den zahlreichen traditionellen „Osterie“ kann man für wenig Geld sehr gut essen und trinken.


Mehr Infos zur Destination unter: www.bolognawelcome.com


Lifestyle: www.bolognawelcome.com/en/clubs

Übernachtungs-

angebote

Hotels, Pensionen &

andere Unterkünfte

Mobilität vor Ort

Mobilität vor Ort –

gut vernetzt und

flexibel im Urlaub

Gästekarte

Vor Ort Vorteile

genießen und sparen

Mehr dazu >

Scooter- /

Fahrradverleih

Verleihstationen,

Verleihangebote &

Apps

Erholung

Lifestyle

Kultur

Webcam

Erholung

In Bologna und Umgebung verstecken sich viele einzigartige Grünflächen, die von Berglandschaften, entspannenden Parks und Gärten bis hin zu Rad- und Wanderwegen für das Training im Freien reichen. Du kannst dich auf dem Rasen der Stadtparks niederlassen, besonders im Park der Villa Ghigi oder im Giardini Margherita, dem größten und meistbesuchten Park der Stadt. Zahlreiche Sportanlagen, Schwimmbäder und Fitnessstudios, vom historischen Dall'Ara-Stadion bis zum wichtigsten Skatepark Italiens, ermöglichen es dir, jede Art von Aktivität auszuüben. Heutzutage sind die antiken Thermalquellen von Bologna zu modernen Thermalbädern für Gesundheits- und Heilbehandlungen geworden.

Lifestyle

Die Stadt ist sowohl tagsüber als auch nachts voller Leben, mit ihren vielen Tavernen, Theatern, Buchhandlungen, Plätzen und Geschäften. In den bezaubernden kleinen Gassen, in der Nähe der Piazza Maggiore, befindet sich der lebhafte und malerische Markt des Quadrilatero mit Geschäften, die typische Produkte aus der Region anbieten. Die besonderen Genießer*innen dürfen das älteste und berühmteste Schokoladenlabor der Stadt und einen Aperitif in einer alten Weinbar nicht verpassen.

Kultur

Reich an Kunst und Geschichte wird dich Bologna mit seiner angenehmen und lebendigen Sommeratmosphäre in Erstaunen versetzen. Einen ersten Blick auf die Stadt wirfst du am besten von dem wunderschönen Piazza Maggiore, wo mittelalterliche Paläste auf ein öffentliches Leben und geschäftiges Treiben herabblicken. Sie verbinden sich perfekt mit der Moderne, während sie sich ihren antiken Charme bewahrt haben. Zu den Wahrzeichen Bolognas gehören der Neptunbrunnen von Giambologna und die mittelalterlichen Türme, insbesondere das Duo Asinelli-Turm und sein benachbarter "Zwilling" Garisenda. Auch Alma Mater Studiorum, die älteste westliche Universität, kann in Bologna bestaunt werden. Ein reiches Kunsterbe ist in den zahlreichen Museen und Galerien untergebracht, ebenso wie in der Vielzahl von Sakralbauten. Unter ihnen befinden sich die Kirchenkomplexe Santo Stefano und San Domenico, der das Marmorgrabmal des Heiligen Nicolò dall'Arca beherbergt, und die Kirche Santa Maria della Vita.

Erholung

Lifestyle

Kultur

Webcam

Erholung

In Bologna und Umgebung verstecken sich viele einzigartige Grünflächen, die von Berglandschaften, entspannenden Parks und Gärten bis hin zu Rad- und Wanderwegen für das Training im Freien reichen. Du kannst dich auf dem Rasen der Stadtparks niederlassen, besonders im Park der Villa Ghigi oder im Giardini Margherita, dem größten und meistbesuchten Park der Stadt. Zahlreiche Sportanlagen, Schwimmbäder und Fitnessstudios, vom historischen Dall'Ara-Stadion bis zum wichtigsten Skatepark Italiens, ermöglichen es dir, jede Art von Aktivität auszuüben. Heutzutage sind die antiken Thermalquellen von Bologna zu modernen Thermalbädern für Gesundheits- und Heilbehandlungen geworden.

Lifestyle

Die Stadt ist sowohl tagsüber als auch nachts voller Leben, mit ihren vielen Tavernen, Theatern, Buchhandlungen, Plätzen und Geschäften. In den bezaubernden kleinen Gassen, in der Nähe der Piazza Maggiore, befindet sich der lebhafte und malerische Markt des Quadrilatero mit Geschäften, die typische Produkte aus der Region anbieten. Die besonderen Genießer*innen dürfen das älteste und berühmteste Schokoladenlabor der Stadt und einen Aperitif in einer alten Weinbar nicht verpassen.

Kultur

Reich an Kunst und Geschichte wird dich Bologna mit seiner angenehmen und lebendigen Sommeratmosphäre in Erstaunen versetzen. Einen ersten Blick auf die Stadt wirfst du am besten von dem wunderschönen Piazza Maggiore, wo mittelalterliche Paläste auf ein öffentliches Leben und geschäftiges Treiben herabblicken. Sie verbinden sich perfekt mit der Moderne, während sie sich ihren antiken Charme bewahrt haben. Zu den Wahrzeichen Bolognas gehören der Neptunbrunnen von Giambologna und die mittelalterlichen Türme, insbesondere das Duo Asinelli-Turm und sein benachbarter "Zwilling" Garisenda. Auch Alma Mater Studiorum, die älteste westliche Universität, kann in Bologna bestaunt werden. Ein reiches Kunsterbe ist in den zahlreichen Museen und Galerien untergebracht, ebenso wie in der Vielzahl von Sakralbauten. Unter ihnen befinden sich die Kirchenkomplexe Santo Stefano und San Domenico, der das Marmorgrabmal des Heiligen Nicolò dall'Arca beherbergt, und die Kirche Santa Maria della Vita.

Anreise mit der Bahn

Zielbahnhof:

Bologna Centrale

Anreise mit

der Bahn