Menü

Brüssel mit der Bahn? Gar kein Problem. Sieben Mal täglich gibt es eine direkte Verbindung mit dem ICE von Frankfurt am Main über Köln nach Brüssel. Keine zwei Stunden dauert die Fahrt von Köln aus, von Frankfurt sind es gerade einmal drei Stunden. Und auch vor Ort kann man sich bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln bewegen. In Brüssel gibt es ein gut ausgebautes Netz an U-Bahnen, Straßenbahnen und Bussen.

Brüssel

Nicht ohne Grund ist in der Millionenmetropole Brüssel jede/jeder zehnte Belgier*in zu Hause. Vielleicht liegt es auch an der zentralen Lage, fast genau in der Mitte des Landes. Prunkstück und Herz der Stadt ist der, von historischen Prachtbauten eingefasste, Grote Markt mit den typischen Terrassencafés. Mit ihren architektonischen Highlights präsentiert sich die Stadt mit stilvollen Bauwerken aus Gotik und Barock, schicken Jugendstilhäusern und zeitgenössischen EU-Palästen aus Glas und Beton. Typisch belgische Spezialitäten, angefangen bei knusprigen Fritten und köstlichen Waffeln bis hin zum Gourmet-Dinner im Sternerestaurant findest du überall in der Stadt. Unbedingt probieren solltest du die reiche Auswahl an originellen Pralinen in den zahlreichen Chocolaterien, schließlich wurde diese in Brüssel erfunden. Brüssel ist außerdem die Hauptstadt des Comics. Ob die Schlümpfe, Lucky Luke oder Tim und Struppi – sie alle stammen von hier und zieren Hauswände sowie das wunderschöne Comic Museum im Jugendstil. Die großen Kunstmuseen liegen in der Oberstadt, allen voran das Magritte Museum. Und auch Shopping-Fans kommen nicht zu kurz. Sie werden in eleganten Einkaufspassagen, stylischen Concept Stores und mondänen Shops prominenter Modedesigner*innen fündig. Exquisite Antiquitätenläden und die legendären Floh- und Antikmärkte findest du auf dem Sablon und dem Place du Jeux de Balle. Und wer nach einem ereignisreichen Tag immer noch nicht genug hat, beginnt die Nacht am besten in einem der urigen Cafés mit einem belgischen Bier und zieht dann weiter in die angesagten Clubs der Stadt – ach ja, und dann sind da ja auch noch das Atomium und das ewig urinierende Männchen.


Mehr Infos zur Destination unter: visit.brussels | Visit Brussels


Kultur: www.musee-magritte-museum.be, www.mimamuseum.eu


Lifestyle: www.noordzeemerdunord.be,  www.visit.brussels/de/vintage 


Erholung: www.visit.brussels/de/Parc-du-Cinquentenaire, www.visit.brussels/de/Stadtwald-Bois-de-la-Cambre 

Anreise mit der Bahn

Zielbahnhof:

Brüssel (Nord oder Süd / Midi direkt erreichbar)

Anreise mit

der Bahn

Übernachtungs-

angebote

Hotels, Pensionen &

andere Unterkünfte

Mobilität vor Ort

Mobilität vor Ort –

gut vernetzt und

flexibel im Urlaub

Shuttleservice >
Taxiunternehmen >
Autovermietung >

Gästekarte

Vor Ort Vorteile

genießen und sparen

Scooter- /

Fahrradverleih

Verleihstationen,

Verleihangebote &

Apps

Erholung

Lifestyle

Kultur

Webcam

Erholung

Der Ter Kamerenbos ist der Stadtwald von Brüssel und eine der beliebtesten grünen Oasen der Hauptstadteinwohner*innen. Genieße die Ruhe und unberührte Natur nach einem ereignisreichen Tag voller Kultur, Shopping und Sightseeing. Der Park im englischen Stil ist ganz einfach mit den Straßenbahnlinien 8 und 93 zu erreichen. Etwas zentraler liegt der Jubelpark mit seinem Triumphbogen, dem Königlichen Museum für Kunst und Geschichte, Autoworld und verschiedenen Kunstwerken. Hier findest du die perfekte Mischung aus Natur und Kultur.

Lifestyle

Brüssel ist Shopping-Paradies und Modehauptstadt. Das können natürlich einige europäische Städte von sich behaupten, aber mit dem breiten Angebot von Mainstream bis Avantgarde – und das auf vergleichsweise kleinem Raum – können dann doch nicht allzu viele mithalten. Eine Besonderheit sind die zahlreichen Vintage-Geschäfte und der monatlich stattfindende Brussels Vintage Market in der Sint-Gorikshalle. Bei den Stichworten Belgien und Street Food haben wohl alle sofort eines im Kopf: Pommes Frites. Aber neben den beliebten und omnipräsenten Kartoffelstäbchen gibt es eine weitere Konstante in der belgischen Küche: Das nahe Meer sorgt für eine stete Versorgung mit frischem Fisch. Wenn du ihn wie ein/eine Einheimische*r genießen willst, bist du bei De Noordzee am Place Saint Catherine genau richtig. Hier kannst du unter freiem Himmel ganz nach Geschmack Matjes oder Austern schlemmen und dabei dem bunten Treiben zusehen.

Kultur

Brüssel ist eine Metropole am Puls der Zeit. Das spiegelt sich in der regen Kunstszene, aber auch in der Museumslandschaft wider. Ein europaweit einzigartiges Konzept verfolgt das „Millenium Iconoclast Museum of Art“ (MIMA). Das Museum möchte den verschiedenen Subkulturen unserer Zeit eine Bühne bieten. Ein inhaltlicher Schwerpunkt ist hier das Internet oder genauer gesagt: das sogenannte „Web 2.0“. Weitere Schwerpunkte sind das Videospiel als Kunstform und die verschiedenen Spielarten der Street Art, die sich dank Künstler*innen wie Invader oder Swoon einer stetig wachsenden Fangemeinde erfreut. Im Magritte Museum kannst du entdecken, dass Kunst auch schon zu Beginn des vorigen Jahrhunderts überraschend und innovativ sein konnte. Der berühmte Surrealist René Magritte hat in seiner Heimatstadt tiefe Spuren hinterlassen und gehört noch heute zu den international bekanntesten belgischen Künstler*innen.

Erholung

Lifestyle

Kultur

Webcam

Erholung

Der Ter Kamerenbos ist der Stadtwald von Brüssel und eine der beliebtesten grünen Oasen der Hauptstadteinwohner*innen. Genieße die Ruhe und unberührte Natur nach einem ereignisreichen Tag voller Kultur, Shopping und Sightseeing. Der Park im englischen Stil ist ganz einfach mit den Straßenbahnlinien 8 und 93 zu erreichen. Etwas zentraler liegt der Jubelpark mit seinem Triumphbogen, dem Königlichen Museum für Kunst und Geschichte, Autoworld und verschiedenen Kunstwerken. Hier findest du die perfekte Mischung aus Natur und Kultur.

Lifestyle

Brüssel ist Shopping-Paradies und Modehauptstadt. Das können natürlich einige europäische Städte von sich behaupten, aber mit dem breiten Angebot von Mainstream bis Avantgarde – und das auf vergleichsweise kleinem Raum – können dann doch nicht allzu viele mithalten. Eine Besonderheit sind die zahlreichen Vintage-Geschäfte und der monatlich stattfindende Brussels Vintage Market in der Sint-Gorikshalle. Bei den Stichworten Belgien und Street Food haben wohl alle sofort eines im Kopf: Pommes Frites. Aber neben den beliebten und omnipräsenten Kartoffelstäbchen gibt es eine weitere Konstante in der belgischen Küche: Das nahe Meer sorgt für eine stete Versorgung mit frischem Fisch. Wenn du ihn wie ein/eine Einheimische*r genießen willst, bist du bei De Noordzee am Place Saint Catherine genau richtig. Hier kannst du unter freiem Himmel ganz nach Geschmack Matjes oder Austern schlemmen und dabei dem bunten Treiben zusehen.

Kultur

Brüssel ist eine Metropole am Puls der Zeit. Das spiegelt sich in der regen Kunstszene, aber auch in der Museumslandschaft wider. Ein europaweit einzigartiges Konzept verfolgt das „Millenium Iconoclast Museum of Art“ (MIMA). Das Museum möchte den verschiedenen Subkulturen unserer Zeit eine Bühne bieten. Ein inhaltlicher Schwerpunkt ist hier das Internet oder genauer gesagt: das sogenannte „Web 2.0“. Weitere Schwerpunkte sind das Videospiel als Kunstform und die verschiedenen Spielarten der Street Art, die sich dank Künstler*innen wie Invader oder Swoon einer stetig wachsenden Fangemeinde erfreut. Im Magritte Museum kannst du entdecken, dass Kunst auch schon zu Beginn des vorigen Jahrhunderts überraschend und innovativ sein konnte. Der berühmte Surrealist René Magritte hat in seiner Heimatstadt tiefe Spuren hinterlassen und gehört noch heute zu den international bekanntesten belgischen Künstler*innen.