Menü

Deine Reise ins herrliche Engadin startet mit der Deutschen Bahn direkt bis Landquart oder Chur. Von dort geht es weiter mit der Rhätischen Bahn (RhB): Sie führt über die malerischsten und bahntechnisch spektakulärsten Strecken der Welt. Folgerichtig wurden 2008 daher die Albula- und Berninalinie der RhB in die UNESCO Welterbeliste aufgenommen.

Engadin

Wer ins Engadin reist, den zieht die Region in ihren Bann. Allzu reizvoll, überraschend, vielseitig und einfach nur wunderschön ist diese Landschaft inmitten der grandiosen Bündner Bergwelt. Mit ihren majestätischen Bergen, tiefblauen Seen und tief verwurzelten Traditionen erleben wir sie immer wieder aufs Neue. Grenzenlos sind die Möglichkeiten, ihre Natur und Kultur zu entdecken. Sportlich oder entspannt – und immer voller Genuss. Das Engadin ist ein 57 Kilometer langes Hochtal auf 1.800 Metern über dem Meer. Das malerische Hochtal liegt im Süden des Kantons Graubünden und zieht sich von Maloja entlang des Inns an die Oberengadiner Seenplatte bis Brail. Neben dem mächtigsten Gletscher der Ostalpen, dem Morteratsch, und dem einzigen Viertausender der Ostalpen, dem Piz Bernina (4.049 m ü. M.) liegt hier die Quelle des Inns. Der Fluss entspringt auf dem Pass Lunghin (2.484 m ü. M.) aus einer dreiteiligen Wasserscheide.


Mehr Infos unter: www.engadin.ch

Übernachtungs-

angebote

Hotels, Pensionen &

andere Unterkünfte

Mobilität vor Ort

Mobilität vor Ort –

gut vernetzt und

flexibel im Urlaub

Autovermietung >

Gästekarte

Vor Ort Vorteile

genießen und sparen

Verleih Sport-/

Freizeitausrüstung

Sportfachhändler,

Verleihstationen und

Bergsportschulen vor Ort

Radfahren

Radwege gesamt

400

Kilometer

Wandern

Wanderwege gesamt

580

Kilometer

Webcam

Anreise mit der Bahn

Zielbahnhof:

St. Moritz, Celerina, Samedan, Pontresina, Zuoz

Anreise mit

der Bahn